Start Bordelle

Nutten- und Bordell-Preise: Vom Straßenstrich bis zum Escort Girl

Gratis Ficktreffen finden! | Private Frauen sind besser als Nutten

Was kostet eine Nutte und wie sehen Bordell Preise aus? In diesem Beitrag erfährst du die Kosten für käuflichen Sex.

Viele Männer, die noch nie in einem Bordell waren stellen sich die Frage: „Was kostet eine Hure“. Diese Frage ist gar nicht so pauschal zu beantworten, denn es gibt verschiedene Arten von Huren. Von günstig bis teuer ist alles dabei und welches Mädel zu deinen Vorlieben passt ist abhängig davon, was du dir erhoffst. Im folgenden haben wir dir einen kleinen Überblick erstellt, welche Art von Huren es gibt und Antworten auf die Frage: „wie viel kostet eine Nutte“ gegeben.

Besser als Nutten – private Frauen suchen Sex: Hier klicken!

Was kostet eine Nutte auf dem Straßenstrich

Preise-Strassenstrich

Aus Filmen und aus der Realität kennt wohl fast jeder Mann den Straßenstrich seiner Heimatstadt. Es gibt kaum eine größere Stadt, die wirklich ohne solch eine Ecke auskommt. Doch was kostet eine Nutte, die auf dem Straßenstrich arbeitet eigentlich? Ist es teuer, wenn sie für einen kurzen Quickie ins Auto steigt oder gehört sie zu den günstigeren Nutten? Die Antwort ist ganz klar, eine Nutte auf dem Straßenstrich ist die günstigste Möglichkeit, wenn du Sex mit einer fremden Frau haben möchtest. Die Preise sind in den letzten fünf Jahren fast kontinuierlich gefallen, was aber für alle Prostitutionsbereiche gilt. Auf dem Straßenstrich bekommst du einen Handjob schon für 25 Euro. Einen 10-minütigen Quickie gibt es für 40 Euro. Darin inbegriffen ist ein kurzer Blowjob und meist darfst du sie auch während der Nummer anfassen. Das Preisniveau liegt unter dem der Puff Preise, dafür bekommst du aber auch meist nur die schnelle Nummer, zeitloser Sex ist hier nicht drin.

Was kostet eine Hure?

Bordell-Verhalten

Während Huren früher fast ausschließlich auf der Straße oder im Laufhaus anzutreffen waren, gibt es heute auch immer mehr Hobbyhuren. Doch wie viel kostet eine Nutte, die ohne Hausbindung frei in die eigene Tasche wirtschaftet? Auch hier ist das Preisniveau gesunken in den letzten Jahren, was nicht zuletzt auch aufgrund der starken Konkurrenz passiert. Die Nutten Preise im privaten Segment werden von den Mädchen selbst gemacht, sie müssen sich daran orientieren, wie die Escort Service Preise liegen und was Konkurrentinnen anbieten. Doch was kostet eine Prostituierte, wenn sie dich zu Hause besucht oder ihr euch im Hotel trefft? Durchschnittlich bezahlst du zwische 30 und 50 Euro für 15 Minuten Sex, der allerdings einen Blowjob mit einschließt. Je nach Hure darfst du sie für diesen Preis auch oral befriedigen und anfassen während des Ficks. Es kann sich lohnen, die einzelnen Preise zu vergleichen, denn wenn die Puff Preise gerade gesunken sind, reagieren viele Hobbyhuren mit Preissenkungen darauf. Wenn du eine Hobbyhure in einem Hotel empfängst, bezahlst du natürlich ihren Aufenthalt und je nach Anfahrt, stellt sie dir auch diese Kosten in Rechnung. AO Huren verlangen für den Sex ohne Gummi meist mehr als „normale“ Huren.

Bordell Preise in Deutschland

Verhaltensregeln-im-Bordell

Laufhäuser und Bordelle gibt es in nahezu jeder Stadt. Hier arbeiten verschiedene Mädels aller Nationalitäten und freuen sich stets auf neuen Besuch. Die Puff Preise sind relativ stabil, orientieren sich aber auch an anderen Etablissements. In einem Standardbordell in Deutschland bezahlst du für 15 Minuten Sex mit anblasen zwischen 35 und 50 Euro. Je nach Dame darfst du sie während dessen anfassen, es kann dir aber auch passieren, dass du dafür extra bezahlen musst. Die Bordell Preise erklären dir die Ladys schon beim kennenlernen, so dass du weißt auf was du dich einlässt, wenn du mit aufs Zimmer gehst (mehr zum Verhalten im Bordell erfährst du hier). Die Nutten Preise im Bordell werden nicht von den Mädels gemacht, es ist die Regel, dass jede Frau das gleiche nimmt, um den Konkurrenzdruck zu minimieren. Es kommt allerdings sehr häufig vor, dass hinter vorgehaltener Hand weitere Dienstleistungen angeboten werden (z.B. Blowjobs ohne Gummi).

Faltrate Bordell Preise

Immer wieder hört man in den Medien von Flatrate Bordellen. Dort gibt es Sex zum günstigen Pauschalpreis. Je nach Dauer des Aufenthaltes gehen die Preise meist von 40 bis 150 Euro. Oftmals kann man dafür so viel Sex – mit unterschiedlichen Frauen – haben wie man will und kann. Im Beitrag hier kannst du mehr über Flatrate Bordelle und Flatrate Sex erfahren.

Escort Service Preise

Nutte-ficken

Am höchsten liegen die Escort Service Preise, dafür bekommst du hier aber auch am meisten geboten. Doch was kostet eine Prostituierte vom Escort Service, wenn du nur mit ihr ins Bett gehst? Pro Stunde legst du c.a. 200 – 250 Euro hin, wenn es sich um Standard Escort Service Preise handelt. Wenn du jedoch ein Luxushaus aufgesucht hast und dich von einer sogenannten Edelprostituierten besuchen oder begleiten lässt, kannst du pro Stunde mit Preisen von bis zu 500 Euro rechnen. Die Escort Service Preise beziehen sich aber nicht nur auf reinen Sex, sondern beinhalten oft auch den klassischen Begleitservice. Du verabredest dich mit deinem Mädchen in einem Restaurant, ihr unternehmt etwas gemeinsam und als Abschluss des Abends begleitet sie dich ins Hotel. Auch zu Geschäftsessen oder ähnlichem kannst du Escortladys jederzeit einladen, sie besitzen das notwendige Niveau und die nötige Bildung, um dich zu solchen Veranstaltungen begleiten zu können.

Was kostet eine Hure bei Versteigerungen?

Es ist immer beliebter geworden, dass Hobbyhuren Sex bei entsprechenden Plattformen versteigern. Der höchstbietende Mann gewinnt und darf dann die Dienste mit der Hure in Kauf nehmen. Die Nutten Preise sind hier sehr unterschiedlich, so dass die Frage, was kostet eine Prostituierte, gar nicht so genau beantwortet werden kann. Besonders hochpreisig sind Auktionen, bei denen die Nutte noch Jungfrau ist und quasi ihre Unschuld verkauft. Hier kannst du mit Preisen von mehreren tausend Euro rechnen, wenn du den Zuschlag haben möchtest. Ansonsten liegen die Preise im Segment der Bordell Preise, wenn es sich um besonders hübsche Frauen handelt, kommen Escort Service Preise in Frage. Das Angebot bestimmt die Nachfrage und je mehr eine Dame zu geben bereit ist, umso höher ist meist auch ihr Preis.

Was kostet eine Nutte bei Sonderwünschen?

Die oben genannten Puff Preise und Nutten Preise galten für normalen Sex, doch im Bordell haben die Männer oft Sonderwünsche, die die Girls gegen Aufpreis gern erfüllen. Wir haben eine Standardliste für dich erstellt, die Bordell Preise für verschiedene Dienstleistungen enthält. Escort Service Preise werden für die gleiche Dienstleistung teurer sein, die Preise von Hobbynutten werden im ähnlichen Preis liegen. Du solltest aber beachten, dass nicht jede Nutte Sonderdienstleistungen anbietet, dies erfährst du im persönlichen Gespräch mit ihr.

Was kostet eine Hure – Blowjobs

Nutte-Kosten

Der klassische Blowjob wird im Bordell gelegentlich auch einzeln, ohne Geschlechtsverkehr gefordert. Zwar beinhalten die Puff Preise ohnehin meist einen kurzen Blowjob mit anschließendem Sex, doch wenn du einen reinen Blowjob wünschst, gibt es Preisunterschiede. Für einen 15- 20 minütigen Blowjob (Ende wenn du kommst) liegen die Nutten Preise durchschnittlich bei 30 Euro. Dies beinhaltet aber nur den Blowjob mit Kondom. Wünschst du die Dienstleistung ohne Gummi, zahlst du ohne Abschluss in ihrem Mund rund 60 Euro und mit Aufnahme c.a. 100 Euro. Dies sind gängige Bordell Preise, natürlich können die Nutten Preise und insbesondere die Escort Service Preise variieren.

Was kostet eine Nutte – Girlfriendsex

Kuscheln-beim-Girlfriendsex

Der Girlfriendsex wird immer beliebter. Darunter verstanden wird, dass sich die Nutte wie deine Partnerin benimmt, sich von dir küssen lässt und auch gegen kuscheln nichts einzuwenden hat. Buchen kannst du die Girlfriendoption nur bei Nutten, die diesen anbieten. Doch was kostet eine Prostituierte, die mehr an deine Freundin, als an eine Hure erinnert? Im Schnitt wird ein 30 bis 50 Euro Aufschlag fällig, wenn du die Lady während dem Sex küssen und streicheln möchtest. Hier sind dann Zungenküsse während der gesamten Zeit mit inbegriffen. Natürlich musst du zudem die normalen Nutten Preise entrichten, die du vorab mit ihr ausgehandelt hast.

Wie viel kostet eine Nutte – Analverkehr

Ein heikleres Thema und längst nicht von jeder Nutte angeboten ist Analsex. Die einen mögen es, die anderen bieten es gar nicht erst an. Die klassischen Bordell Preise und Escort Service Preise beinhalten keinen Analsex, da er zu den Sonderleistungen gehört. Die Nutten Preise für Freuden durchs Hintertürchen liegen bei cirka 80 bis 100 Euro, abhängig davon, ob du ein Escort Girl oder eine Nutte vom Straßenstrich gewählt hast. Beinhaltet ist Analverkehr mit ihr. Wenn du selbst Analverkehr bei dir (mit einem Dildo oder Sexspielzeugen) erleben möchtest, liegen die Nuttenpreise bei cirka 30 Euro. Die Angaben gelten immer für eine Richtzeit von 15 Minuten, respektive bis zu deinem Höhepunkt.

Wie viel kostet eine Nutte – Natursekt

Fetischwünsche sind in Bordellen an der Tagesordnung, doch längst nicht jedes Girl bietet beispielsweise Natursekt an. Aus diesem Grund können die Bordell- und Escort Service Preise in diesem Bereich recht hoch sein. Die Nutten Preise passen sich daran an, da nur wenige Damen diesen Fetisch anbieten, insbesondere beidseitiger Natursekt ist nicht so häufig im Angebot. Für ein einmaliges Natursekterlebnis bei dir, werden cirka 50 Euro fällig. Wenn du gegenseitigen Natursekt praktizieren möchtest, kommen Kosten in Höhe von c.a. 80 Euro auf dich zu. Im Preis ist ein einmaliges Natursekterlebnis inbegriffen, zusätzliche Leistungen wie Sex oder ein Blowjob müssen gesondert bezahlt werden.

Was kostet eine Domina?

Domina-Kosten

Die Domina ist eine besondere Form der Prostituierten, sie empfängt ihre Sklaven entweder in einem Bordell, einem Hotel oder in der privaten Wohnung. Da eine ausgebildete Domina über ein recht teures Equipment verfügt und stets neuen Bedarf an Sexspielzeugen hat, liegen die Nutten Preise in diesem Sektor deutlich über dem Durchschnitt. Eine Domina-Session ist zudem meist nicht in einer viertel Stunde abgehandelt, viele Sessions dauern mehrere Stunden lang, wenn klassisches Sado Maso praktiziert wird. Pro Stunde werden bei einer Domina cirka 300 bis 500 Euro fällig, je nach individuellem Wunsch des Kunden. Bei sehr anspruchsvollen Dienstleistungen steigen natürlich die Preise, vergleichsweise einfache Jobs sind bei der Domina günstiger zu haben.

 

Private sie sucht ihn für Sextreffen

Das könnte dich auch interessieren