Start Escort

Ohlala: Die erste App für bezahlte Sexdates

Gratis Ficktreffen finden! | Private Frauen sind besser als Nutten

Die neue App Ohlala ermöglicht es online mit Hobbyhuren und Escort Girls in Kontakt zu kommen und bezahlte Sexdates zu vereinbaren.

Ein neues Berliner Startup Unternehmen hat sich es sich zur prickelnden Aufgabe gemacht, dich und heiße Damen über eine neue App miteinander zu verbinden. „Ohlala“ ist der Name dieser unscheinbaren Vermittlungs-App, die es in sich hat.

Nach der Anmeldung bist du nämlich innerhalb weniger Minuten in der Lage, ein heißes und erotisches Date zu vereinbaren oder dir ganz einfach Nutten nach Hause zu bestellen.

Du willst wissen, wie das funktioniert? Dann erfahre jetzt hier mehr über die heißeste App des Jahres – „Ohlala“ jetzt wird es heiß.

Mit „Ohlala“ zu erotischen Treffen

„Ohlala“, da hab ich Lust drauf ist das Motto der beiden Berliner Unternehmerinnen. Pia Poppenreiter und Juliane Siebelts haben die App ins Leben gerufen und treffen damit in eine Marktlücke. Es gibt zwar viele verschiedene Seiten von Escort Dienstleistern oder Rotlichführer, doch die Buchung war meistens umständlich per Telefon oder nur per persönlichen Kontakt möglich. Dies hat nun ein Ende denn mit der „Ohlala“ App kannst du dir sofort eine bezahlte Dame aus einem reichhaltigen Angebot aussuchen, Kontakt mit ihr aufnehmen und alle weiteren Details besprechen. Wann du dich mit ihr triffst, zu welchen Konditionen und wo, das bleibt ganz allein euch überlassen.

„Ohlala“ ist die erste App, die bezahlte Dates möglich macht

Ohlala-Homepage

Möglichst unkompliziert sollte es sein. Das war die Idee hinter der neuen Escort und Huren App. Man wollte alles anders machen und noch besser. Männer und Frauen können sich mit der App zunächst beschnuppern und dann weitere Infos freischalten. Der Clou ist, dass du jederzeit entscheiden kannst, wer dein Profil sehen oder nicht (mehr) sehen darf. Die Anonymität ist sehr hoch, alle Daten sind sicher.

„Ohlala“ bringt die Menschen zusammen

Ohlala-App-fuer-bezahlten-SexWie im richtigen Leben haben die Frauen bei „Ohlala“ die Hosen an. Sie entscheiden jederzeit, mit wem sie Kontakt aufnehmen und an wem sie lieber vorbeiziehen. Doch auch die Männer haben ein Mitentscheidungsrecht. Wenn du dich einloggst, kannst du über dein Profil dein Traumdate erstellen. Damit du auf deine Kosten kommst, gibst du an, an welchem Ort du dich mit der Dame treffen möchtest. Dann fügst du noch die Dauer, den Preis pro Stunde und eventuelle Extrawünsche hinzu. Befinden sich nun Damen in der Nähe, die Zeit haben und denen deine Wünsche zusagen, können sie Kontakt mit dir aufnehmen.

Die Frauen bewerben sich bei „Ohlala“ um den Auftrag

Innerhalb kurzer Zeit solltest du die ersten Anfragen von den professionellen Damen bekommen. Alle Frauen sind übrigens verifiziert, damit du dich bei einer Buchung auch auf einen echten und guten Service freuen kannst. Fakes haben bei der „Ohlala“ App keine Chance, denn alles wird handgeprüft. Wenn dir eine Frau ebenfalls zusagt, kannst du im privaten Chat dann alles mit ihr besprechen.

„Ohlala“ App ist die erste ihrer Gattung

Laut den beiden Inhaberinnen musste ein unkomplizierter Weg her, mit dem Männer und Frauen sich schnell und vor allem entspannt verabreden können. Das Konzept ist so einfach wie genial und genau das richtige für Männer wie dich, die auf der Suche nach einer schnellen und unkomplizierten Nummer sind. Für eine Verabredung brauchst du nur wenige Klicks. Pia Poppenreiter und Dr. Torsten Stüber haben viele Monate an der App gearbeitet, bis sie in diesem Zustand veröffentlicht wurde. Ob es sich bei dem Date nur um ein Candle Light Dinner handelt, oder ob mehr passiert und es zu Sex kommt, geht die Entwickler ihrer Aussage nach nichts an. Die Anonymität steht bei der „Ohlala“ App an oberster Stelle.

Einfache Bedienung für maximalen Spaß

Die Benutzeroberfläche ist besonders einfach gestaltet. Dies ermöglicht eine sehr leichte Bedienung. In Kombination mit einem sehr ansprechenden Design, kann die App rein optisch und haptisch überzeugen. Schon nach dem ersten Öffnen bekommt man Lust auf mehr. Sie bietet dir ein einzigartiges Erlebnis bei der Datesuche.

Web-App funktioniert auf jedem Handy – derzeit jedoch nur für Berlin

Bei Ohlala handelt es sich um eine Webapp, man muss also nichts installieren sondern lediglich auf www.Ohlala.com gehen. Zunächst können die Dates mit der „Ohlala“ App nur in Berlin vereinbart werden, doch schon bald sollen die nächsten Städte folgen. Das größte Ziel ist es, diese Sache mit den Dates nicht mehr so kompliziert zu machen und die Lust wieder in den Vordergrund zu stellen. Alle Nutzer der App sollen möglichst schnell und einfach miteinander verbunden werden.

Welche Vorteile bietet die „Ohlala“ App für dich?

Sex-Chat-auf-OhlalaZunächst ist der Service der „Ohlala“ App absolut kostenlos. Es gibt für Männer keinerlei Gebühren für die Verwendung der App. Deine Daten sind absolut sicher und werden an niemanden weitergegeben, bei dem du das nicht willst. Die App ist ehrlich. Es gibt absolut keine Fake Profile oder verwaiste Mitgliederdatenbanken. Alle Damen werden von Hand überprüft und erst dann freitgeschaltet, wenn die Identität bestätigt wurde. Wenn du also ein Date mit einer Frau vereinbarst, kannst du auch sicher sein, dass das Treffen stattfindet. Die Geschwindigkeit ist auch unerreicht. Innerhalb weniger Minuten hast du ein heißes Sex Date mit einer Frau deiner Wahl. Das ist nirgendwo sonst in dieser kurzen Zeit möglich. Zu jeder Zeit bleibst du völlig anonym.

Was hat „Ohlala“ noch zu bieten?

Zusätzlich zu der einzigartigen und neuen App, gibt es auf der Seite von „Ohlala“ noch einiges zu entdecken. Die Entwickler haben beispielsweise einen Blogbereich eingerichtet, wo du zahlreiche Informationen zu Sexdates, erotischen Themen und vielem mehr findest. In einem FAQ Bereich bekommst du die Antworten auf die häufigsten Fragen, die von Männern an den Kundenservice gestellt werden.

Was bietet die „Ohlala“ App den Damen?

Die Damen haben natürlich auch sehr viele Vorteile durch die „Ohlala“ App. Sie können ein kostenloses Profil erstellen und sich für bezahlte Dates präsentieren. Nach der Anmeldung stehen ihnen deine Anfragen zur Ansicht zur Verfügung. Wenn ihnen die Vorgaben und Wünsche zusagen, können sie sich auf das Date bewerben. Du suchst dir dann einfach die Frau aus, die dir am besten gefällt, oder die dir den besten Preis macht.

Die Frauen in der „Ohlala“ App können das Honorar selbstständig bestimmen. Sie zahlen ebenso keine Gebühren an die Betreiber. Der große Vorteil für die Frauen liegt sehr wahrscheinlich darin, dass sie keine lästigen Mails, SMS oder Anrufe mehr bekommen, sondern sich völlig anonym die Sexpartner selbst aussuchen und sogar vorher ansehen können.

Für wen ist die „Ohlala“ App geeignet?

Wenn du denkst, dass die App nur etwas für wohlhabende Geschäftsmänner ist, die auf einer Reise die einsamen Stunden überbrücken wollen, hast du dich geirrt. Jeder Mann kann mit dieser tollen kleinen Software ein passendes Date finden, denn die Konditionen bestimmst du ja selbst. Wenn eine Frau mit deinem Preis pro Date oder Preis pro Stunde nicht einverstanden ist, findet sich garantiert eine andere Dame, die sich gerne zu den gebotenen Konditionen mit dir trifft.

Es muss nicht zwingend zu Sex kommen. Vielleicht möchtest du auch einfach nur mit einer heißen Frau ins Kino oder ins Restaurant gehen? Auch hierbei kann die Dating App „Ohlala“ dir helfen. Probiere es doch einfach mal aus. Du wirst von der einfachen Bedienung und dem ansprechende Design begeistert sein.

Wenn du also auf der Suche nach einem schnellen Sexdate bist, solltest du die „Ohlala“ App unbedingt ausprobieren. Dieses völlig neue Konzept bringt frischen Wind in den Casual Dating Markt und dürfte schon bald unzählige Downloader und Kunden erreicht haben. Wir wünschen dir viel Spaß, wenn es bald schon heißt: „Ohlala“ – Da hab ich Lust drauf.

Keine Lust auf bezahlte Sexdates? Dann check unseren Beitrag zum Thema kostenlose Sextreffen!

Private sie sucht ihn für Sextreffen

Das könnte dich auch interessieren